Heizmatten TeQua®-Blanket, IR-/ Heizstrahler TeQua®-IR & Co

Heizmatten aus dem TeQua®-Cure System sind besonders abgesichert und können an kritischen Stellen separat temperaturüberwacht werden. Dieser wichtige Schutz ist standardmäßig in den TeQua®-Blankets integriert. Unerwünschte Wärmeabflüsse, Hotspots oder Probleme durch Exothermie können somit ganz einfach vermieden werden.

Unser Portfolio bietet für jeden Wärmebedarf die optimale Lösung:

  • Standardheizmatten
  • individuell angepasste Heizmatten
  • Folienheizungen
  • Heizstrahler

 

Konturnahe Temperierung & rundum Beheizung
Die offene Konzeption des TeQua®-Tronic ermöglicht Anwendern die Nutzung verschiedener Wärmequellen zur allseitigen Beheizung auch sehr komplexer Bauteilgeometrien. Es lassen sich dadurch die Vorteile einer hochgenauen Warmluftbeheizung mit der Einfachheit einer Heizmatte kombinieren, so dass unerwünschte Wärmeabflüsse, Hotspots oder Probleme durch Exothermie ganz einfach vermieden werden bzw. nicht mehr negativ auf den Prozess einwirken.

Optimales Temperaturmanagement
Um eine lokale Warmhärtung spannungsfrei und in kürzerer Zykluszeit zu bewerkstelligen, sollte ein Wärmewerkzeug auf die jeweilige Anforderung konfiguriert werden. Bei der Verwendung von Hybridmaterialien im Verbund mit CFK entstehen aufgrund der unterschiedlichen Temperatur- Wärmeeigenschaften bei falscher Anwendung von herkömmlichen Heizmatten oftmals Wärmebrücken und / oder Hot Spots, die zur Zerstörung des Bauteils führen können.